Gewinner

Das Gewinnspiel ist vorbei! Ich weiß nicht, wie viele Leute sich insgesamt daran versucht haben, aber ich habe 3 richtige Einsendungen bekommen. Das scheint auf den ersten Blick nicht schrecklich viel, aber ich bin sehr glücklich mit dem Ergebnis. Schließlich wollte ich ja auch vor allem die regelmäßigen Leser meines Blogs damit ansprechen.

Ich habe deshalb auch darauf verzichtet, einen Gewinner auszulosen. Das heißt, alle drei Teilnehmer bekommen ein Buch! Ich habe nur die Reihenfolge ausgewürfelt:

VIII Caro IX Marny X Alessandra

(Lustigerweise ist das auch genau die Reihenfolge des Eingangs eurer Mails. Ich fühle mich also bestätigt.)

Schickt mir bitte schon mal eure Adressen, und ob ich die Widmung so wie oben oder anders schreiben soll. Die Bücher gehen dann zur Post, sobald ich sie habe. Alternativ können wir auch für Leipzig etwas ausmachen. Ich wünsche euch allen viel Spaß damit!

Ach, und … So sieht es aus:

Das ist die Nummer I, die mich zum Wochenende vorab erreicht hat. Ich war hin und weg, besonders aufgrund einiger Kleinigkeiten, die ich noch nicht gewusst hatte: der Prägedruck und der leichte Metallic-Effekt der Schrift; der schwarze Buchdeckel; das Papier, das sich echt gut anfühlt. Auch die Karte und die Illustrationen sind super zur Geltung gekommen. Ganz unbescheiden muss ich sagen, 25 Euro für ein Buch sind zwar hart, aber wenn man sich die Ausstattung ansieht, die Klett-Cotta hier auffährt, ist es das wirklich wert. Und da das Ebook wie üblich erst mal absurd teuer sein wird, würde ich empfehlen, schon mal ein paar cm Platz im Regel zu machen …

Was gab es letzte Woche sonst noch Neues? Ich habe ein Interview bei Sean O’Connell gemacht. In Leipzig gibt es noch eine Lesung in der Chocolaterie, und in Speyer nächsten Monat in der LaBi.