Endspurt

by Oliver Plaschka

Letzte Woche kamen die restlichen Belegexemplare. Es ist immer ein surrealer Anblick, wenn auf einmal stapelweise identische Bücher vor einem liegen, und man weiß, dass in jedem davon der Text steht, den man die letzten Jahre in- und auswendig gelernt hat.


Also gab es eine kleine Signierrunde für meine Testleser und die Gewinner hier im Blog, bei der mir die Glasfeder, die ich letztes Jahr im Phantopia geschenkt bekam, gute Dienste leistete. Die Bücher sind jetzt auf dem Weg.

Ab Donnerstag kann man das Buch dann, wie’s so schön heißt, “überall” erstehen. Wenn ihr mir einen Gefallen tun mögt, dann kauft’s in einer Buchhandlung. Nicht nur, um die zu unterstützen: Wenn eine Buchhandlung das Buch vielleicht mehrfach bestellt und es ausliegt, ist das immer ein Bonus.

Am selben Tag fahre ich nach Leipzig, um das Buch vorzustellen. Seit 2007 war ich jetzt jedes Jahr dabei, aber dieses Jahr wird wahrscheinlich das wichtigste seit 2010, als die “Magier” erschienen. Auch diesmal gibt es drei Lesungen, zwei davon auf der Messe, und ich habe einen gut gefüllten Terminkalender an Leuten, die ich treffen muss und möchte. Nächste Woche werde ich ein paar Eindrücke schildern.